Was ist Physioenergetik?

Die Physioenergetik oder Systemische Kinesiologie ist sowohl ein Diagnose- als auch ein Therapiesystem. Sie wurde von Raphael van Assche aus der 'Applied Kinesiology' Dr. Goodheart's entwickelt.

Diese Methode nutzt die Fähigkeit unseres Körpers, auf bestimmte Reize mit Muskelreflexen zu reagieren. Die Reflexantworten geben Aufschluss über den Körper, seine Funktionen, seine Störungen und deren Ursachen. Ebenso lässt sich daraus der für den Körper individuell passenden Weg zur Stärkung seiner Selbstheilungskräfte erkennen.

Meist wird über den Armlängenreflex nach R. van Assche getestet. Dabei werden die Arme des Patienten vor seinem Körper oder wenn er liegt, über seinem Kopf zusammengeführt. Eine Reflexantwort verkürzt die Muskeln eines Arms für einige Sekunden, so dass er scheinbar kürzer ist als der andere Arm.

 

 

 

Die Physioenergetik betrachtet den Menschen als Einheit von Körper, Seele und Geist. Deshalb bezieht eine physioenergetische Behandlung sowohl die biochemische Ebene und den Zustand des Halteapparats in die Diagnose und die Therapie mit ein, wie auch die seelische Ebene, die Meridiane, die Aura und wichtige Nerven- und Energiezentren.